[Leben] Babyupdate #11 – mein Baby wird groß und größer

Unbezahlte Werbung durch PR Samples (Shirt und Hose von Bild Nummer 1 wurden mir von Paper Wings kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt)

Aktuell ist es wirklich verrückt. Ich schaue mein Kind an und blicke in die Augen eines kleinen Jungen. Da sehe ich nicht mehr einzig allein mein kleines Baby, dass die Welt erobern will. Bald wird er ein Jahr alt und es lässt mich inne halten. Die Zeit vor einem Jahr war so Nerven aufreibend und wir hatten viele Ängste, aber dazu mehr im nächsten Update.

Mit dem Kopf durch die Wand und noch viel weiter. So ungefähr könnte sein Motto sein, mit dem er aktuell aka immer durch den Tag marschiert. Er läuft an uneren Händen und erkundet alles. Nicht gemütlich, sondern wirklich flott. Außerdem fängt er langsam aber sicher an, sich fürs Krabbeln zu interessieren. Aus dem Sitzen heraus, wenn er an etwas drankommen möchte, versucht er sich in die Krabbelposition zu bringen. Klappt mal mehr und mal weniger, dennoch zeigt es mir, dass einfach jedes Kind sein ganz eigenes Tempo hat. Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht und Babys und Kinder entwickeln sich nicht schneller, nur weil man von Physiotherapie zu Physiotherapie läuft (Anmerkung: Dort waren wir ja und es wurde uns ganz klar gesagt, dass er topfit ist und einfach seine Reihenfolge duchziehen wird). Andere krabbeln wie die Weltmeister, er hangelt sich am Tisch lang.

Das erste Jahr als Baby ist doch irre. Was sie alles lernen, hören nie auf zu üben und schenken einem so oft ein Lächeln. Aber nicht nur uns schenkt er ein Lächeln, auch seinen Schwestern. Nach wie vor wickelt er alle um den Finger, isst gerne Erdbeeren und Brötchen. Außerdem stillen wir nach wie vor. Dazu habe ich hier aber auch ausführlicher etwas geschrieben. Er ist unser Sonnenschein und gleichzeitig ein Gewitterwölkchen, so schnell, wie die Laune manchmal schwanken kann.

Alles Liebe,
Tanja