[Leben] Babyplanung und Kinderwunsch – gut versorgt in eine wichtige Zeit starten

Anzeige

Wisst ihr noch wie aufregend die Zeit war, in der ihr euch damit auseinandergesetzt habt, eine Familie gründen zu wollen? Möchte man geplant schwanger werden, dann ist es sinnvoll gut informiert in die Babyplanung zu gehen.

Ich weiß noch genau wie es bei uns gewesen ist. Ich fand es für mich wichtig, doch noch einmal mehr auf meine Ernährung zu achten und habe es mir aber dennoch nicht nehmen lassen, ab und an mal ein Glas Wein zu trinken. Denn ich glaube, dass das ganz wichtig ist, nicht zu verkopft in die Babyplanung zu starten. Verbiete ich mir bereits vorher, was während der Schwangerschaft eine Selbstverständlichkeit darstellt, dann würde ich die Zeit zuvor als Anstrengung empfinden. Und genau das sollte tunlichst vermieden werden. Also habe ich alles mehr oder weniger so belassen und mich aber zusätzlich mit Folsäure versorgt.

Warum Folsäure bei der Babyplanung wichtig ist

Folsäure ist wichtig, nicht nur in der Schwangerschaft, sondern auch schon bereits davor. Durch die Ernährung kann man nur bedingt an einem ausreichenden Folsäurespiegel arbeiten, weswegen stets dazu geraten wird, Folsäure (Vitamin B9) in Form von Tabletten einzunehmen. Damit die Zellteilung und Zellerneuerung im Körper stattfinden kann, muss ausreichend Folsäure vorhanden sein, ebenso ist Vitamin B9 für den Proteinwechsel und den Aufbau von Neurotransmittern zuständig.

Es wird von Gynäkologen dazu geraten, auch schon in der Zeit des Kinderwunsches Folsäure einzunehmen, damit man bereits ausreichend versorgt ist, wenn man schwanger wird. Denn der Bedarf ist in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft besonders hoch. Bei einem Folsäuremangel kann es zu Schäden des Babys kommen, wie einer Spina Bifida (offener Rücken) oder es kann zu einer Kiefer-Gaumen-Spalte kommen. Die Folgen, die ein Folsäuremangel verursachen kann, sind schlichtweg nicht gut.

Vor Ort oder Online Apotheke?

Als somit klar war, dass ich mich also während der Zeit der Babyplanung mit einem Folsäure Produkt eindecken wollte, wollte ich aber nicht einfach in die Apotheke gehen. Denn wie es immer so ist, trifft man vermutlich genau dann Jemanden, den man kennt. Und schon weiß noch jemand, was man da eigentlich vor hat und offensichtlich an der Babyplanung gearbeitet wird. Aber zum Glück gibt es mittlerweile Online Apotheken, wo man sich mit solchen Präparaten eindecken kann. Sogar die Beratung funktioniert im Live Chat zB. bei apo-discounter.de. So hat man mir direkt erklärt, dass ich dann in der Schwangerschaft weiterhin bei Femibion bleiben könnte, da es davon eben auch die entsprechenden Produkte für die Schwangerschaft gibt. Ich muss direkt dazu sagen, dass Femibion das einzige Präparat war, mit Folsäure, welches mir während der Schwangerschaft kein Sodbrennen beschert hat.

Wir haben mittlerweile drei wundervolle kerngesunde Kinder und unser Kinderwunsch ist erfüllt.
Aber vielleicht war es für euch hilfreich, falls ihr noch fleißig plant? Wie sieht es bei euch aus?

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Babyupdate #5 Beikost, Bauchweh und Beißring

Unser Junior ist nun tatsächlich fünf Monate alt, zumindest dann, wenn man von seinem Geburtstag ausgeht. Weihnachten sind wir dann ein halbes Jahr zu Fünft, das ist ziemlich verrückt. Und wann fangt ihr endlich mit…

[Leben] Frühgeborene, Minmial Handling und unsere Erfahrung – Pampers Frühchen Intiative

Anzeige Am 17.11. ist Weltfrühgeborenentag. Ein wichtiger Tag um darauf aufmerksam zu machen, dass manche Kinder einen schwereren Start ins Leben haben. Da mir diese Thematik auf Grund von eigenen Erfahrungen sehr am Herzen liegt,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.