[Beauty] Favoriten aus der Drogerie

Ich dachte es ist mal wieder an der Zeit für uns Frauen hier auf dem Blog. Heute sind die Kinder mal ganz außen vor und es dreht sich alles um einen schlichten einfachen Look, aus diesen wenigen Produkten aus der Drogerie.

Kürzlich entdeckte ich die Manhattan Fresher Skin Foundation mit LSF 15 in 32 Classic Ivory. Ich bin zwar kein Freund davon, aus einem Tiegel Produkt zu entnehmen, aber das ist für mich hier auch der einzige Haken. Es ist für ein Blassnase wie mich ein kostengünstiges Drogerie Produkt (um die 7€), was meinen Teint ebenmäßiger erscheinen lässt und eben für ein absolut natürliches Finish sorgt. Man sieht auf dem Vergleichsfoto doch ganz gut, dass hier wirklich keine starke Deckung vorliegt, aber das Erscheinungsbild wirkt ruhiger.

Oben links: Ungeschminkt Oben rechts: mit Manhattan Fresher Skin Unten links: Loreal True Match La Touche Magique Unten rechts: Concealer eingearbeitet

Ein weiteres neues Produkt ist der Loreal La Touche Magique Concealer in der Farbe Rose Beige. Anti Müdigkeit steht auf der Verpackung, wenn das nicht meinen Namen ruft. Denn sind wir mal ehrlich: welche Mama hat keine Augenringe oder braucht mal ein wenig Photoshop im eigenen Badezimmer? Richtig, ich kenn da auch keine. Concealer kaufe ich eigentlich meistens im Drogeriebereich und arbeite mich da durch verschiedene Hersteller durch. Hier finde ich die Anwendung prima. Man muss sich Produkt herausdrehen und dann kann man sich das Produkt mit dem Pinselchen direkt einarbeiten. Ich nutze dafür aber anschließend noch mal meinen Ringfinger, um das Produkt auch gut mit der Haut zu verbinden. 14€ für 3ml sind hier definitiv nicht wenig, aber mit dem Ergebnis bin ich dafür sehr glücklich .

Ein Klassiker den ich immer mal wieder nachkaufe, ist das Manhattan Clearface Puder in 70 Vanilla. Es deckt wirklich stark (je nachdem ob man die Quaste nutzt oder einen Pinsel, kann man mit der Intensität durchaus spielen). Es ist antibakteriell und reduziert Hautglanz. Hier muss man aufpassen, nicht zu „cakey“ auszusehen. Aber für meine fiesen hormonell bedingten Pickel (Stirn oder seitlich an der Wange) ist das aktuell wieder ein großer Liebling.

v.l.n.r. ungeschminkt, Concealer, Foundation und Puder

Nachdem meine Helena Rubinstein Mascara aufgebraucht war und ich nicht bereit war 30€ für eine neue Mascara auszugeben, kam die breite PR Aktion von Max Factor scheinbar genau richtig. Nachdem ich sie nämlich bei sehr vielen Menschen in der Online Welt sah und auch die Ergebnisse überzeugten, kaufte ich sie mir für um die 6€. 2000 Calorie Curl Addict Rich Volume & Curl. Was für ein Name. Aber was soll ich sagen? Ich mag es gerne, wenn die Wimpern auffällig getuscht sind und hier kann ich nur sagen, dass der Schwung den ganzen Tag gehalten wird und sie sich abends dennoch problemlos abnehmen lässt. Daumen hoch.

links: Komplettlook mit Bronzer, rechts oben: Foundation, rechts unten: mit Puder

Ein letzter Favorit ist mein Trend it up Color & Butter Lipstick Pen in 060 für rund 3€. Hier erhalte ich Pflege, ein schönes Stain im Laufe der Zeit und viel Pflege durch Avocadoöl und Kakaobutter. Hier kann man auch mal prima ohne Spiegel etwas Farbe auf die Lippen geben und muss nicht akribisch mit Lippenkonturenstift arbeiten. Ich bin sowieso ein großer Freund von solchen Lippenstiften. Nur ist das hier noch einmal eine andere Preiskategorie als es die Chubby Sticks von Clinique sind.

Hier erhält man also für ein relativ kleines Budget einen kompletten Look. Tauscht man den Concealer gegen einen anderen Favoriten von mir aus (von Astor), dann drückt man den Preis noch einmal mehr. Es muss also nicht immer High End sein.

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Rosenholz und Violett – Schlichter Look mit Rouge Bunny Rouge

*PR Sample von Rouge Bunny Rouge

Erst in der letzten Woche habe ich euch mit einem Beauty Post beglückt und heute geht es direkt damit weiter. Denn bei all dem Spielzeug, den Kinderklamotten und den Alltagsstorys hier, ist das nach wie vor mein tägliches Ritual mich zu schminken, auch wenn das hier auf dem Blog eher weniger thematisiert wird. Und manchmal überkommt mich dann auch noch die Lust, auch mal wieder Lidschatten zu verwenden.

Rouge Bunny Rouge Lidschattenpalette im Test

Ich habe von Rouge Bunny Rouge eine neue Lidschattenpalette* zugeschickt bekommen. Die Palette „Antigo“ habe ich euch hier bereits vorgestellt. Heute geht es um eine Neuheit, und zwar um „Caliche“. Gedämpfte Rosenholztöne und erdige Violetttöne sind eindeutig etwas für mich. Also habe ich euch den Look mit der Palette geschminkt, der mir am Besten gefällt. Rouge Bunny Rouge bedeutet für mich Schlichtheit, Eleganz, Zurückhaltung, es ist nie zu viel. Und so habe ich auch das AMU gehalten, bewusst ohne Lidstrich. Die Lidschatten sollen für sich wirken und die Farben umrahmen meine Augenfarbe bereits sehr gut, genau dabei wollte ich es belassen.

Rouge Bunny Rouge Lidschatten Rougerepertoire

Als Foundation habe ich diese Clinique Foundation verwendet, auf den Wangen trage ich Benefit Hoola, auf den Lippen MAC Creme Cup und die Clinique Chubby Lash Mascara (da bin ich nicht ganz so zufrieden).

Rouge Bunny Rouge Lidschattenpalette

Eine schwarze runde Dose mit viel Inhalt

Rouge Bunny Rouge Caliche Lidschattenpalette

Rouge Bunny Rouge Caliche Swatches

49€, für vier Töne, die eine gute Haltbarkeit bieten, buttrig weich im Auftrag sind und ein seidiges Finish garantieren. Wie ich finde, kauft man hier aber nicht nur Lidschatten, sondern Luxus für den Alltag. Rechnen wir uns das mal um, sind es 12,25€ pro Lidschatten, was man bei anderen namhaften Herstellern auch bezahlt. Das Besondere für mich ist aber hier direkt die passende Kombination, aus diesen Farben, der Umverpackung. Eine schlichte Linie ist zu finden und dieses Unaufgeregte ist das, was mich daran begeistert. Wer also noch Platz auf seinem Wunschzettel hat… 😉 Und mit RBR-Tanja20 erhaltet ihr 20% Rabatt!

Ihr wisst, auch wenn ich dieses Produkt kostenlos erhalten habe, dass ich mir auch gern selbst Produkte von RBR kaufe, genau aus diesem Grund: Es ist einfach etwas Besonderes und ich bin wirklich überzeugt. Mein Puder wird immer wieder nachgekauft, was ich ganz bald auch wieder erledigen muss.

Genug der Lobeshymnen, alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Schneller unaufgeregter Herbstlook und Foundation Empfehlung

unverbindliches Pr-Sample integriert

Ich trage seitdem es wieder kühler wird, sehr viel Farbe auf den Lippen. Foundation, einen Hauch Bronzer, Mascara, Lippenstift. Schon ist der Look fertig. Ich habe aber besonders dann, wenn es kühler wird Ansprüche an meine Foundation. Sobald der Sommer rum ist, kann ich meine sehr hellen Foundations wieder hervorholen. Ich experimentiere da nicht mehr, da ich eigentlich eine gefunden habe, die ich seit ein paar Jahren nachkaufe. Die Estee Lauder Double Wear Foundation. Der Nachteil ist, wenn man sie nicht gerade mit einem angefeuchteten Pinsel aufträgt, dass sie sehr stark deckt und das für den normalen Alltag auch gern mal zu viel sein kann.

Herbst Rougerepertoire Clinique

Ist die Foundation auch hell genug?

Als ich von Clinique eine neue Foundation unverbindlich zum Testen erhalten habe, dachte ich nicht, dass sie so hell sein würde, dass sie mir gut „passt“. Aber Pustekuchen. Sie ist ganz wunderbar passend und dazu ist die Deckkraft genau so intensiv, wie ich sie mir für einen ganz normalen Tag wünsche. Mein Teint ist ausgeglichen, aber nicht zugekleistert. Das Superbalanced Silk Make-Up verspricht nicht sichtbar zu sein, den Teint zu mattieren und besticht für mich ebenso damit, dass es ölfrei ist. Die Farbauswahl ist riesig und online gibt es sogar exklusiv einen noch helleren Ton, der mir aber zu hell sein würde. Was mich aber wie immer stört, auch bei meiner Double Wear von Estee Lauder: Es gibt keinen Pumpspender am Fläschchen. Wieso eigentlich nicht? Das ist wird wohl immer ein Rätsel bleiben.

clinique Foundation Silk

Rote Lippen passen hervorragend zu einem ausgeglichen Teint, mit passender Foundation.

Rote Lippen hingegen, da bin ich flexibel. Leuchtend rot, orange rot, bordeaux oder doch ein bisschen pflaumiger? Matte Lippen finde ich sehr schön, aber dazu sind meine Lippen im Herbst/Winter oft zu trocken. Und mal ehrlich, das sieht alles aber nicht schön aus. Also lieber etwas cremiger und die Haltbarkeit mit Lipliner verlängern, wo ich bei roten Lippen sowieso zu raten würde. Aber vermutlich ersähle ich euch da nichts Neues. Hier habe ich euch schon einmal einen Lipliner vorgestellt, der absolut preisgünstig ist. Mittlerweile besitze ich von der gleichen Firma noch 2 weitere, sogar mit passendem Lippenstift. Eine Kombi ist aber so dunkel, da war ich wohl etwas übermütig.

img_4039

Wo nun der Herbstlook ist? Na hier! Schlicht und bunte Lippen, das ist für mich Herbst. Bei anderen bewundere ich dann stets die bronzigen, lilanen und roten Augen-Make-Up’s, aber das fühlt sich für mich einfach nicht mehr passend an. Eine andere Palette, mit gedeckteren Farben hat aber mein Herz im Sturm erobert. Wenn ihr Lust habt, kann ich euch dazu gern was zeigen.

Was ist denn euer Must Have in Sachen dekorativer Kosmetik für den Herbst/Winter?

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Beauty und Pflege Lieblinge im Juli und August

In meinem Badezimmer findet man diverse Beauty- und Pflegeprodukte. Immer wieder entdecke ich auch ältere Produkte, die sich doch immer wieder als sehr gut erweisen. Und dann gibt es die Sachen, die man noch gar nicht lange sein Eigen nennen kann und dennoch sehr angetan ist. Spätestens dann ist es wieder einmal an der Zeit, euch meine aktuellen Lieblinge zu zeigen.

Dekorative Kosmetik

Beauty Pflege Favoriten Rougerepertoire August Juli

Das Alverde Rouge in der Farbe Apricot habe ich schon einige Jahre. Immer wieder stelle ich fest, wie sehr ich diese Farbe mag, wenn ich wirklich nur einen Hauch Farbe im Gesicht haben möchte.

Die Essence rock´n´roll Mascara habe ich euch erst kürzlich vorgestellt, als ich sie neu gekauft habe. Und mein erster Eindruck hat sich bewahrheitet. Die Wimpern erhalten einen tollen Schwung, die Augen werden dadurch wunderbar geöffnet und die Verträglichkeit ist bei mir zumindest sehr gut.

Swatch Chanel Boy MAC Crosswire Rougerepertoire
unten Chanel, oben MAC

Der Chanel Lippenstift „Boy“ ist ein Allrounder. Er passt immer, ist schlicht, ein echter „Boy“ für den Alltag. Manko: Die Haltbarkeit ist wirklich schlecht. Da ich die Konsistenz und die Nuance aber mag, hat er hier wieder einmal einen Platz bekommen. Der MAC Lippenstift in Crosswires hingegen ist das genaue Gegenteil, er ruft laut Sommer, ist präsent und hält unwahrscheinlich gut.

Pflegeprodukte

Nivea Haarmilch Clinique Maske Rougerepertoire

Die Clinique City block purifying Maske* bekam ich irgendwann zugeschickt und war zuerst skeptisch. Ich bin kein großer Maskenfreund, maximal schafft es von Luvos die Heilerdemaske auf mein Gesicht. Denn da habe ich im Anschluss das Gefühl, es hat wirklich etwas gebracht. Doch auch hier habe ich mich wirklich gewundert, welchen Unterschied ich an der Nase alleine feststellen konnte. Mitessern wurde der Kampf angesagt und das Werbeversprechen wird bei mir tatsächlich eingehalten, dass die Haut nach der 5 minütigen Anwendung strahlend frisch aussieht.

Ich liebe den Nivea Duft. Und als ich jetzt die neue Nivea Haarmilch Serie im Drogeriemarkt entdeckte, da musste ich sie einfach mitnehmen, da ich auch mit anderen Nivea Shampoos ganz zufrieden war. Und auch hier ist es so, dass ich bereits Nachschub gekauft habe, damit ich nicht plötzlich ohne dastehe. Der Geruch ist wirklich so, als hätte man sich gerade mit der typischen Nivea Creme eingecremt, die Haare werden gut gepflegt (ich habe tendenziell strapaziertes Haar), die Spülung entwirrt zuverlässig und insgesamt sind sie schön griffig und gleichzeitig fluffig. Und der Duft hält sich auch noch eine Weile, was ich sehr gerne mag.

Kennt ihr Produkte aus diesem Post bereits?

Was sind eure aktuellen Favoriten?

Alles Liebe,
Tanja

* kosten- und bedingungsloses PR-Sample

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Schneller Alltags-Look aus der Drogerie – nicht nur für Mamas

Einmal im Monat ertappe ich mich dabei, wie ich in der Drogerie, nicht nur bei den Windeln und Feuchttüchern Halt mache, sondern auch einmal schaue, was das Beauty Sortiment Neues hergibt.

Mascara, Rouge und Foundation – Drogerie Beauty Dschungel

neues Drogeriesortiment Rougerepertoire

Meine Mascara ist aufgebraucht und eine Neue musste her. Aus dem Grund schaute ich bei Essence nach Nachschub. Doch dann war die Werbetrommel wirksam und das „New“ nahm mich in seinen Bann. Da um diese Zeit herum meistens Sortimentswechsel erfolgen. So musste natürlich ein Rouge bei mir zu Hause Einzug halten. Nicht, weil ich keins habe, aber diese Farbe ist eine Tanja Farbe. Als ich weiter in Richtung Catrice Theke wanderte, fiel mein Blick auf den Flakon der Catrice HD Foundation. Also durfte auch sie mit zur Kasse. Wie mein erster Eindruck ist und wie der Gesamtlook aussieht, dass zeige ich euch heute.

Catrice HD Liquid Foundation

Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Meine Haut ist aktuell leider etwas schlechter geworden (mehr Rötungen und leichte Unreinheiten an der Nase) inklusive Glanz, sodass ich zur Zeit immer eine Foundation verwende. Eine klassische Mischhaut, die gerade wieder ihren eigenen Kopf hat. Meine Sommerlösung ist nun etwas zu dunkel für mich (und auch fast leer) und meine andere Auswahl ist zu hell. Das war mein Freifahrtschein für den Kauf der HD Foundation. Die Farbauswahl ist recht gut (ich habe die Farbe 030 Sand Beige), es gibt sogar eine sehr helle Nuance, die natürlich direkt ausverkauft war. Sie verspricht ein mattes Finish und eine zweite Haut.

Catrice HD Liquid Coverage Foundation Rougerepertoire

Die Dosierung ist vollkommen hygienisch möglich, da man sich aus der Pipette einfach die gewünschte Menge heraustropfen kann. Hier seht ihr nun den Vergleich. Vollkommen ungeschminkt und mit Foundation.

Ungeschminkt und Foundation Catrice HD

Wie man sehen kann, mattiert die Foundation in der Tat sehr gut, deckt gut ab, aber nicht zu sehr. Meine Sommersprossen scheinen noch durch, was ich sehr schön finde und ich kann euch ebenso sagen, dass die Haltbarkeit wirklich top ist. Ob sie 24h halten würde, den Test bin ich nicht bereit einzugehen, jedoch hält sie locker einen normalen Alltag durch. Gut für mich hier: ich komme tatsächlich ohne Puder aus, sogar am Nachmittag ist noch alles matt. Hier bekommt man für knapp 7€ 30ml Inhalt.

Essence Satin Touch Blush

Essence Satin Love Blush Rougerepertoire 020

Als nächstes möchte ich euch das Rouge zeigen. Und zwar handelt es sich um das Satin Touch Blush in der Farbe 20 Satin Love. Ein wunderbarer Alltagston für mich. Ich trage nicht allzu gerne Rosatöne und greife gern zu bräunlichen Tönen. Hier muss man allerdings gut aufpassen , da Satin Rouge einen rötlichen Einschlag hat, dass man bei geröteter Haut, diese vorher gut vorbereitet hat.

Satin Love Swatch Essence Rouge

Ein Satin-Finish, ohne Glitzerpartikel, das genau dadurch Frische ins Gesicht zaubert und verspricht den ganzen Tag zu halten. Und auch das kann ich bestätigen. Trotz einiger Strapazen, konnte ich am Abend noch immer gut erkennen, welches Rouge ich am Morgen aufgetragen habe. Für 2,45€ bei 5g Inhalt kann man hier nicht viel falsch machen.

Essence Rock’n’Doll Mascara

Essence Rock n Doll Mascara Rougerepertoire

Kürzlich gab ich bei Nina ein Interview, an das ich denken musste, als ich mich vor den Mascaras wiederfand. Denn so richtig zufrieden war ich bisher mit kaum einer Wimperntusche. Aber wenn ich mich da in der Drogerie umsehe, dann tatsächlich meistens bei Essence. Geködert vom kleinen Wörtchen „New“ am Aufsteller, griff ich gezielt zur „Volume & Eye opening“ Mascara. Die Bürste überzeugte mich auch sofort, da es kein Gummibürstchen ist (damit komme ich gar nicht gut zurecht).

Essence Rock n Doll Mascara Rougerepertoire Bürstchen

Diese geschwungene Faserbürste schafft es sogar mal meinen Wimpern etwas Drama zu verleihen. Mit zwei Kindern gibt es eigentlich genug davon, aber ein wacher Blick hat noch Niemandem geschadet. Sie ist nicht wasserfest, augenärztlich getestet und bei mir auch mit Kontaktlinsen gut verträglich. Für 2,75€ (12ml) gehört sie euch.

Nun wird es noch Zeit euch auch das Rouge und die Mascara mal im getragenen Zustand zu zeigen (die Mascarapatzer müssen so sein. Ich habe sie leider erst beim Sichten der Fotos bemerkt..).

Rougerepertoire FOTD

Dann wünsche ich euch mal frohes Shoppen, allzu viel Geld müsst ihr dafür ja nicht ausgeben und lasst mich mal wissen, ob ihr auch schon etwas aus dem neuen Sortiment geshoppt habt.

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] FOTD – Rote Lippen mit Lipliner

Immer wieder las ich auf Instagram von einem Lipliner der gut halten soll und dazu noch wenig Geld kostet. Ich dachte mir beim letzten großen Drogeriemarktbesuch, dass ich den Trend it Up Liner von DM selbst auch einmal auf Herz und Nieren testen muss. Er verspricht wasserfest und langanhaltend zu sein. Und ich kann euch sagen: er hält Cocktails, Wasser und Burger aus. Das habe ich an meinem Geburtstag nämlich für euch getestet. Den dazugehörigen Look wollte ich euch nicht vorenthalten.

Rote Lippen mit Trend it Up

Lipliner als Lippenstiftersatz?

Ich hatte an meinem Geburtstagsabend den Wunsch, dass mein Lippenstift den ganzen Abend dort bleibt, wo ich ihn auch aufgetragen habe. Schließlich wollten wir Burger essen. Dennoch wollte ich nicht auf meine roten Lippen verzichten. Auf dem Hess Natur Event testete ich also den Lipliner bereits und war sehr positiv überrascht. Also griff ich auch an diesem Samstagabend zu ihm und bemalte die ganzen Lippen und nutzte ihn sowohl als Lipliner, als auch als Lippenstift. Er trocknete weder meine Lippen aus, noch verrutschte er. Ich bin überzeugt und werde mir für den Alltag noch dezentere Farben zulegen. Denn für 1,95€ bekommt man hier ein absolut überzeugendes Produkt, welches durch einen Drehmechanismus am Ende des Stiftes zum Vorschein kommt.

Trend it Up Lipliner

Rote Lippen in Kombination mit?

Ich trage sie am liebsten einfach nur zu Mascara, Foundation, etwas Kontur und Highlighter. Am Highlighter wurde hier zugegebenermaßen nicht gespart, aber hey, am Geburtstag darf man auch mal funkeln.

Einen Lidstrich könnte man auch hervorragend dazu kombinieren, dann würde ich vermutlich nur den Rest schlichter gestalten, sprich weniger Highlighter, oder aber der komplette Verzicht, da es mir persönlich ansonsten zu viel wäre.

Eine Betonung der Lidfalte wäre auch noch eine Möglichkeit, so dass etwas mehr Tiefe entsteht. Da eignen sich am besten matte Töne. Ein mattes dunkleres braun oder ein graubrauner Ton.

FOTD Lipliner

Viel Spaß beim Shoppen, ich kann euch zumindest die Farbe 070 uneingeschränkt empfehlen. 😉

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Beauty/Leben] 4 Favoriten im Juni – Beauty und Lifestyle

Als ich überlegte, welche Beauty Favoriten ich euch aus dem Monat Juni zeigen kann, fielen mir spontan zwei Sachen ein, die ich euch lange nicht mehr gezeigt habe, oder aber noch gar nicht. Benefit Hoola und mein Rouge Bunny Rouge Diaphan Puder habt ihr nun wirklich oft genug sehen können. Also habe ich kurzerhand meine liebsten technischen Geräte mit reingenommen. Und so gibt es nun eine bunte Mischung, natürlich darf meine Canon G7X nicht fehlen. 

Favoriten Juni Rougerepertoire

Technik die begeistert

Nachdem meine Nikon Bridgekamera schon vor einiger Zeit den Geist aufgab und eine Reparatur teurer gewesen wäre, als der aktuelle Wert noch ist, musste eine Lösung her. Egal wo man hinsah, wurde man mit der Canon G7X* konfrontiert. Also wäre ich nicht ich, wenn ich wochenlang recherchieren würde, ob die Kamera denn wohl wirklich so gut für mich geeignet wäre, schließlich ist es eine Menge Geld. Claudias Bilder aus Südafrika haben mir dann den letzten Anstoß gegeben, passend dazu war sie dann noch im Angebot. Und ich muss wirklich sagen, dass ich absolut begeistert bin. Sie hat alles das, was ich mir von dieser Kamera erhofft habe. Dazu ist sie leicht und handlich.

Canon g7x Rougerepertoire

Seit mittlerweile fünf Jahren begleitet mich mein GHD Glätteisen.* Ich dachte ja immer, es ist Quatsch, was da viele Frauen erzählen. Wenn man einmal mit GHD geglättet hat, würde man jedes Andere Eisen links liegen lassen. Aber mir geht es genauso. Wenn ich es nutze, bin ich rundherum zufrieden. Meine störrischen dicken Haare werden damit gebändigt und sie sind auch noch glatt, wenn ich leichten Nieselregen abbekommen habe.
Beauty und Pflege
Wer mich schon lange liest, der kennt auch das Guerlain Rouge in  „Rose Plein Vent“. Es verleiht Frische, schenkt dem Alltag einen Hauch Glamour und duftet nach einer ganzen Parfümerie. Manchmal mag ich das sehr und dann gibt es Zeiten, da lasse ich es aus genau diesen Gründen links liegen. Aber sowohl im Mai, als auch im Juni war es sehr oft im täglichen Gebrauch. Die Haltbarkeit überzeugt mich übrigens sehr.

 

Guerlain Rouge Rougerepetoire

 

Ein Freund von Gesichtsölen bin ich nicht, ebenso wenig von Mandelgeruch. Nun könnte man sich vollkommen zu Recht die Frage stellen, was dieses Gesichtsöl von Weleda* dann in meinen Favoriten zu suchen hat? Ganz einfach. Wenn ich es abends auf dem feuchten Gesicht anwende, habe ich am nächsten Tag eine pralle, weiche, gepflegte Haut. Der Geruch ist absolut moderat und ich fühle mich nicht wie ein kleines Marzipanschweinchen. Das Tolle ist: es zieht schnell ein. Sowas brauche ich.  Und ihr vielleicht auch? (das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zugeschickt)
Weleda Mandel Gesichtsöl Rougerepertoire
Was waren denn eure Favoriten im Juni? 

Alles Liebe,
Tanja

*Affiliate Links

Merken

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Favoriten im April und Mai

Highlights aus der Drogerie und dem High-End Bereich

Länger gab es keine Beauty Favoriten, da ich meistens die gleichen Produkte nutze. Es haben sich aber ein paar neue Produkte, sowohl aus dem Drogerie, als auch aus dem High-End Segment herauskristallisiert, die stets genutzt werden. Genau genommen, sind 3 von 4 Produkten aus der günstigen Kategorie und dürften somit für Jeden erschwinglich sein. 

Augenbrauen

Oder auch der Rahmen des Gesichts. Ich finde es schwierig in der Drogerie ein geeignetes Produkt zu finden, welches aschig ist. Das „make me brow“ von Essence erinnert mich sehr an „Gimme Brow“ von Benefit, wie auch schon einige andere Blogger festgestellt haben. Ich bin mit dem Ergebnis und der Haltbarkeit durchaus zufrieden, auch verglichen mit Benefit, da ich „Gimme Brow“ bereits getestet habe. 2,49€, ein Preis, über den man sicherlich nicht schimpfen kann.

Foundation

Normalerweise kann ich keine Grundierung im Drogeriemarkt kaufen. Aber seitdem auch ich mal einen sommerlichen Teint annehme, den ich auch gerne etwas unterstütze, wollte ich mich auch hier mal im günstigeren Segment umsehen. Und was soll ich sagen? Ich finde die Manhattan 3in1 Easy Match Foundation mit SPF20 und Nude Finish wirklich Klasse. Die Deckkraft würde ich im mittleren Segment ansiedeln. Ich habe die Nuance Soft Beige, 34, die hier etwas dunkler rüberkommt, als sie tatsächlich ist. Ein nicht zu flüssiges Make-Up, welches sich gut einarbeiten lässt und mich sogar nun schon seit gut 2,5 Monaten begleitet. Für 30ml zahlt ihr in etwa 8€. Wenn ich doch wieder eine hellere Nuance benötige, werde ich mich hier aber noch einmal genauer umsehen. Denn es gibt noch zwei hellere Nuancen, die hellste könnte mir allerdings etwas zu rosastichig sein.

Rouge
Wer mich kennt, der weiß, dass ich auf viel im dekorativen Kosmetikbereich verzichten kann, aber nicht auf Rouge. Dieses Rouge habe ich bei Jasmin schon so oft gesehen und beim Kauf der Foundation, musste ich auch hier endlich zuschlagen. Ein seidiges Puderrouge, wundervoller Pigmentierung (man muss wirklich gut aufpassen) und einem wirklich schönem Glow. Hier bekommt ihr für 2,75€ das P2 Flow Touch Rouge Touch of Amber, welches sich nicht hinter so manchem High-End Produkt verstecken muss.

Highlighter
Nun habe ich leider kein schönes Bild. Bei dem Anblick weint mein altes Beautybloggerherz. 😉 
Wenige Tage, nachdem ich diesen famosen Highlighter vor einigen Wochen (ich weiß, auf den ersten Blick sieht es nicht danach aus) von Rouge Bunny Rouge zum Testen erhalten habe, ist er mir im Badezimmer runtergefallen. Das ist auch der Grund, warum ich ihn euch bisher noch nicht näher gezeigt habe. Nun habe ich mich durchgerungen. Nahezu täglich ist er in Gebrauch und deswegen müsst ihr nun leider mit diesem kaputten Highlighter vorlieb nehmen. Das illuminierende Puder seht ihr hier in der Nuance „Die Erfreuende“. 45€ sind ein sehr sehr stolzer Preis, aber diesen bin ich bereit zu zahlen, wenn ich diesem Gebrösel hier ein Ende setzen möchte. Ich nutze dieses Puder wie einen Highlighter, als Topping. Wie er auf sehr heller Haut aussieht habe ich noch nicht testen können. Dieser Glow, ohne Glitzereffekt ist genau das, was ich sehr gerne mag.
Mit dem Code RBR-Tanja20 bekommt ihr 20% Rabatt bei Rouge Bunny Rouge. 

Tragebild und Swatches

Foundation, Augenbrauenmascara, Rouge, Highlighter
Ich hoffe mein kleiner Ausflug in die Beauty Welt hat euch gefallen 
und vielleicht ist der ein oder andere Tipp für euch dabei. 
Alles Liebe,
Tanja
Facebooktwitterpinterest

[Beauty] Sommerfrische – meine Selbstbräuner Routine

Heute dreht es sich nicht um Kinder, bzw. nur indirekt. Heute geht es um einen sommerfrischen Teint, der nicht schaden kann, wenn man keine einzige Nacht durchschläft.

Wenn der Frühling gerade da ist und der Sommer leise anklopft, habe ich das dringende Bedürfnis von meiner Schneewittchenwelt, zumindest meine Haut betreffend, ein Bisschen Abstand zu nehmen. Das bedeutet ich brauche etwas Farbe. Seitdem ich schwanger war, hat sich mein Körper scheinbar umgestellt und ich werde tatsächlich auch von der Sonne etwas braun. Das war davor noch undenkbar. Dazu bekomme ich jede Menge Sommersprossen. Aber dennoch ist es mir persönlich zu wenig, mal ganz davon abgesehen, dass ich keine Zeit habe, mich draußen in die Sonne zu legen. Dort werde ich eher  nebenbei gebräunt, wenn wir sowieso draußen Zeit verbringen.
Also dachte ich mir:  Wenn schon etwas mehr Frische, dann auch richtig.
Somit zeige ich euch heute, wie mein „Hallo Sommer, ich bin bereit“ Programm aussieht. 

Künstliches Sonnenlicht kommt für mich nicht in Frage. Dann gibt es noch Spray Tanning, was ich mir bei Zeiten auch mal näher angucken wollte. Ich habe bisher nur Positives gehört. Allerdings weiß ich gar nicht, ob es da verschiedene Stufen gibt. Von klassischen Selbstbräunern lasse ich lieber die Hände. Was ich aber für mich entdecken konnte, sind Produkte, die den Zusatzeffekt des Bräunens haben. So habe ich keinen zu starken Effekt, aber einen deutlich sichtbaren. Wenn man vorher weiß, wie die eigene Wohnzimmerwand ist, ist es vermutlich auch nicht schwierig, einen Unterschied erkennen zu können. 😉

Also heißt es zuerst: Ab unter die Dusche und ein Peeling anwenden. In meinem Fall ist es das Orange&Minze Peeling von Balea. Der Duft ist ein Traum und die Haut wird gut vorbereitet. So können abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden und man erhält eine perfekt grundgereinigte Fläche, so dass man dem Sommer schon einmal ein Stückchen näher kommen kann. Anschließend trocknet ihr euch gut ab und dann kann es losgehen.

Statt normaler Bodylotion nutze ich die Dove Derma Spa Sommer Revival* Bodylotion, die noch Selbstbräuner als Zusatz enthalten hat. Achtung, dennoch gilt es zu beachten: Arbeitet sorgfältig und wascht euch anschließend gut die Hände. Denn auch hier können unschöne Flecken und Streifen entstehen. Also lasst die Bodylotion gut einziehen. Angenehm finde ich hier, dass es nicht diesen typischen, für mich nicht angenehm riechenden Selbstbräunergeruch hat. 
Für mein Gesicht nutze ich die Selbstbräunungsgesichtscreme von Alverde. Hier müsst ihr am Haaransatz und an den Augenbrauen gut aufpassen. Allerdings kann ich auch hier felsenfest behaupten, dass mir hier noch nie ein Malheur passiert ist. Die Verträglichkeit ist bei mir sehr gut und der Geruch ist sehr angenehm.
Das Wichtigste ist mir, dass ich nach der Anwendung nicht Orange aussehe, was häufig das Ergebnis solcher Produkte ist. Ich wende die Produkte einmal pro Woche an. Das reicht mir vollkommen. Hauptsache ein Bisschen mehr Frische. Und wisst ihr was der tolle Nebeneffekt ist? 
Wenn ich nun ungeschminkt aus dem Haus gehe, werde ich nicht mehr gefragt, ob ich krank sei. 😉
Nutzt ihr solche Produkte? 
Oder bleibt ihr eurem Schneewittchenteint treu?
Alles Liebe,
Tanja
* Affiliate Link

Facebooktwitterpinterest

[Beauty] 5 Produkte die mir den Alltag versüßen

Heute ist es mal wieder Zeit euch meine präferierten Alltagsprodukte im Bereich der dekorativen Kosmetik zu zeigen. Auch wenn es hier viel um Kinder geht, heißt es nicht, dass ich mich nicht nach wie vor nahezu täglich schminke. Das gehört zu meiner täglichen Routine mit dazu. 
Über Ostern waren wir ein paar Tage weg und somit musste ich kurz vorher überlegen, was ich denn einpacke. Dabei greife ich gern zu kleineren Größen. Und so kam es, dass ich diese zwei Benefit Produkte mitgenommen habe. Die Mascara kenne ich bereits, aber diese Miniatur lag noch neu im Schrank und hat auf ihren Einsatz gewartet. Dabei habe ich sie aber wieder für mich entdecken können. Ebenso die Miniatur von Bella Bamba. Ich hatte sogar schon einmal die Originalgröße, nutzte es aber so wenig, dass ich es damals wieder weiterverkaufte. Nun finde ich diese frische schimmernde Farbe ziemlich toll.
Wer mich kennt, weiß auch, dass Benefit Hoola mit zu meiner Schminkroutine gehört und in keinem Beauty Post fehlen darf, auch auf die Gefahr hin, euch schon damit zu langweilen. Aber hey, ihr seht wie beständig meine Empfehlung ist. 😉 Den Shiseido Lippenstift fand ich kürzlich beim Aufräumen wieder. Es ist die Farbe PK 307, den ich schon kaufte, als ich mit meiner großen Tochter schwanger war. Ich mag es sehr, wenn man Dinge mit schönen Erinnerungen verknüpfen kann. Vergessen wir also alle mal das Mindesthaltbarkeitsdatum und freuen uns einfach über diese schöne Alltagsfarbe. Ein Rosa, was nicht zu Rosa ist und dabei noch wunderbar pflegt. 
Als mir Rouge Bunny Rouge diese Lidschattenpalette* zuschickte, fand ich wie so oft als Erstes die Verpackung und das Design überhaupt schön. Dann dachte ich: Ja gut, es sind schlichte Farben, Brauntöne. Ganz schön, hab ich aber schon mit Sicherheit in ähnlicher Form in meiner Sammlung. Außerdem sah es für mich auf den ersten Blick matt aus. Dann testete ich sie und war hin und weg. Genauso weg, wie meine erste Meinung. Denn von wegen die Farben sind matt. Sie sind wunderbar seidig ohne dabei zu glitzern. Es gibt einen leichten Schimmer. Und wie ihr sehen könnt, wurde die Palette auch schon ordentlich genutzt. Mit dem Code RBR-Tanja20 gibts auch weiterhin 20%, wenn ihr bei RBR bestellen möchtet. 
Alles Liebe,
Tanja
* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 
Facebooktwitterpinterest