[Leben] Über flexible Kinderlaune und bequeme Kinderkleidung

Bei der Kleidung handelt es sich um PRSamples von Tumble ´N Dry

Kinderkleidung soll bequem sein. Ich mag Kinderkleidung, finde es aber nicht leicht schöne Teile zu finden. Ihr wisst, es gibt nicht viele Firmen, die ich aus dieser Kategorie einzeln vorstelle, jedoch hat mich Tumble ´N Dry um den Finger gewickelt. Die Niederländer verstehen etwas davon, flexible, bequeme Mode zu kreieren, die dazu noch was hermacht.

Qualitätstest bestanden. Aber wie?

Flexibel ist übrigens ein gutes Stichwort. Das muss man hier zur Zeit auch sein. Ich erwische mich dabei, wie ich “3,5 Jahre Entwicklungsschub” in die Suchmaschine meines Vertrauens eingebe und hoffe dort zu lesen, was ich eigentlich längst weiß: Mein Kind macht gerade wieder einmal eine Phase durch, in der sie sich austestet, sowieso das Gegenteil von dem möchte, was wir im Alltag vorleben und mit aller Kraft die sie besitzt im Dreieck springt. Alles wird nölig, schreiend, leicht aggressiv abgeschmettert.

Wie gut, dass sie sich von sich aus gerne in sehr bequeme Kleidung hüllt und ihr die neuen Sachen von Tumble ‘N Dry gefallen. Denn die müssen gerade auch einiges mitmachen, so oft, wie sie auf dem Boden entlang gerieben werden. Hier kann ich euch sagen, dass die Qualität prima zu sein scheint. Für euch vom Kind und meiner Waschmaschine getestet. Manchmal ist es ganz schön schwer, diese kleinen Wesen auf ihrem Weg zu begleiten. Aber es ist machbar, nur darf man nicht nachlässig sein. Auch diese Phase ist so prägend, dass sie bei all dem Ärger und der Wut die sie spürt, nicht zuletzt durch die anstehende Veränderung durch die Erweiterung unserer Familie, noch mehr Halt und Liebe spüren muss. In einem Punkt können wir uns sicher sein: Diese Rebellion findet im geschützten Rahmen zu Hause statt oder aber zumindest dann, wenn wir dabei sind. Im Kindergarten hat der Rebell in ihr scheinbar eine Pause. Wir können uns also zumindest sicher sein, dass sie sich mit uns und bei uns geborgen fühlt. Also, immer mal das Positive im Auge behalten.

Die Outfit-Auswahl

Das Shirt wählte ich für die Kleine aus, weil es doch mehr als passend ist. Raubkatzen und Kakteen passen doch hervorragend zu ihrer momentanen Gefühlslage. Und dennoch erinnert das Shirt so sehr an Urlaub, mit dem Food Print dazu. Als Kombi dazu habe ich eine Jeans ausgesucht, die zum Reinschlüpfen ist, ohne Knöpfe oder Reißverschluss, aus Jogger Denim und natürlich in Blau. Optisch eine Jeans, die gemütlich wie eine Jogginghose ist. Genau das Richtige hier. Und der Parka erschien mir eine sehr gute Wahl zu sein. Locker, lässig, wärmend. Perfekt für die Übergangszeit. Denn gerade morgens ist es noch sehr frisch und im Falle des Falles hilft der regenabweisende Stoff auch noch, damit man nicht so nass wird.

Da ich mir zwei Outfits aussuchen durfte, wollte ich für die Große mal etwas Anderes. Sie trägt ja mit Vorliebe Kleider und kann gar nicht verstehen, warum die manchmal nicht so praktisch sein sollen. Hier wählte ich eine vollkommen bequeme Kombination, die nicht nur prima beim Fahrrad fahren ist, was sie immer noch am Liebsten draußen macht. Die lässige Jogger Pants hätte ich selber gerne. Erst Recht mit dem goldglitzrigen Kordelzug. Dazu gibts ein Shirt, welches sie selbst ausgesucht hat. Die Lilien sind aber auch eine wirklich entzückende Wahl. Und auch hier kombinierte ich den Parka dazu. Sneaker werden das Outfit abrunden und die Abenteuer können losgehen.

Ich kenne Tumble ´N Dry schon länger vom Hören/Sagen. Allerdings habe ich mir die Sachen (warum auch immer) nie näher angesehen. Das wird nun nicht mehr vorkommen. Preislich sicherlich nicht die unterste Kategorie, aber für ein, zwei, drei, vier… besondere Stücke pro Saison durchaus eine Marke, die ich mir merken werde. In der Babyabteilung auf der Homepage darf ich gar nicht erst stöbern…. 😉

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Wie meine Kinder einschlafen? Meine Tipps für ein entspanntes ins Bett bringen.

Anzeige mit Haba Einschlafen ist ein schwieriges Thema. Jeder hat andere Vorstellungen davon, wie es laufen soll und kein Kind gleicht dem Anderen. Unser großes Mädchen ist gerade frisch sechs Jahre alt geworden. Als sie…

[Leben] Kinder haben ihren eigenen Kopf und ihre eigenen Bedürfnisse

unbezahlte Werbung/PR Samples von Tausendkind Oder sollte ich lieber sagen: Meine Kinder haben ihren eigenen Kopf und wir lassen Verallgemeinerungen mal außen vor. Unser ganzer Tag ist voll mit Bedürfnissen. Jeder hat Bedürfnisse. Die Kinder,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.