[Leben] Mode, Mama, Tabus? – Editorial Magazin von Zalando

Werbung/Kooperation mit Zalando

Als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte euch etwas über das Editorial Magazin von Zalando zu erzählen, zögerte ich zuerst. Passt das hier hin? Ist Rougerepertoire ein Ort dafür? Ich entschied mich für ja, denn ich bin kein reiner Mamablog, auch wenn sich die Themen rund ums Mama sein aktuell häufen. Mode kennt keine Grenzen, Mode hat keine Tabus und Mode ist nicht für eine bestimmte Personengruppe.

Print oder Digital?

Ich liebe es durch Zeitschriften zu blättern, vor allen Dingen mag ich die Street Styles. Was mich aber stört, sind die vielen vielen Seiten an Werbung und wenn mir wirklich mal etwas gefällt, lassen wir den Preis nun mal ganz außen vor, grenzt es an Hochleistungssport exakt dieses Kleidungsstück zu finden. Geht es noch wem so? Entweder gibt es die Sachen noch nicht, oder nicht mehr oder niemand weiß, wann es sie jemals geben könnte Da ich keine Person bin, die darauf besteht, bei einem Magazin auch eines in der Hand halten zu können, sondern durchaus auch die digitalen Varianten mag (man lernt die Vorzüge eines Tablets zu schätzen, wenn man neben dem schlafenden Kind im Bett gefesselt ist und nicht mehr die Möglichkeit hat eine Lampe anzuknipsen), finde ich es absolut in Ordnung, nicht gewohnt Papier in der Hand zu halten.

Mehrwert? Ich sage ja.

Das Magazin teilt sich in verschiedene Kategorien auf: Inspiration, Stories, News und Guide.

Wisst ihr was ich an der Kategorie Inspiration ziemlich gut finde? Neben einem Artikel werden einem direkt Kleidungsstücke passend dazu präsentiert. Aber ihr habt sicherlich schon einmal alle auf der Zalando Seite gestöbert und kennt ganz unten auf der Seite die Spalte: „das könnte dir auch gefallen“. Gefällt mir also etwas von den vorgeschlagenen Produkten, es ist mir aber zu teuer, werden mir bereits ähnliche Produkte in sämtlichen weiteren Preiskategorien vorgeschlagen. Das kann mir keine Zeitschrift bieten, die ich dafür per Hand durchblättern kann.

Dauerbrenner: Als Mama wird es langweilig?

Als ich die Kolumne von Nike van Dinther las, „Für eine Mutter sehe ich ziemlich gut aus„, musste ich schmunzeln und ich möchte sie einmal direkt zitieren, denn genauso ist es.

Eine Mutter ist man, oder eben nicht. Aber man kann wirklich nicht aussehen wie eine. (Nike van Dinther)

Wie oben einmal erwähnt, kennt Mode für mich keine Grenzen. Ich sage damit nicht, dass ich einen absolut außergewöhnlichen Stil habe, darum geht es auch nicht. Aber ist es nicht total nebensächlich, wer was beruflich macht oder/und Mama, Papa oder was auch immer ist? Jeder sollte das tragen, worin er sich wohl fühlt . Stöbere ich aktuell durch das Editorial Magazin von Zalando finde ich natürlich auf den ersten Blick nicht unbedingt Artikel mit viel Inspiration für mich sollte man meinen. Dem muss ich widersprechen. Ich kündige in der Schwangerschaft ja auch nicht mein Zeitschriftenabo. Ich ziehe aktuell nicht andere Dinge an, als sonst auch. Und auch schwanger kann man z.B. Volanttops tragen, oder sich Sneaker anschauen und sich freuen, da sie einem gefallen und schon zur eigenen Garderobe gehören (Puma Suede Platform).

Saskia, eine Zalon by Zalando Stylistin, hat im Editorial Magazin einmal ihre Styling Tipps nach der Schwangerschaft aufgeschrieben. Prinzipiell tue ich mich etwas schwer mit solchen Formulierungen, da es ein Bisschen dem widerspricht, was ich vorhin noch schrieb: Mode kennt keine Grenzen. Aber ich erkenne doch die ein oder andere Sache wieder, die ich auch so handhabe:

  • Zieht an, worin ihr euch wohlfühlt, man kann so gut wie alles waschen. Und warum sollte ich auf Lieblingsteile verzichten, wenn ich Angst davor habe vollgespuckt zu werden? (Dann hätte ich ein 3/4 Jahr im T-Shirt mit Jogginghose meinen Alltag bestreiten müssen)
  • Roter Lippenstift kann so manche schlechte Nacht rausreißen und Augenringe in die Schranken weisen (vorausgesetzt, ihr fühlt euch mit roten Lippen wohl und nicht verkleidet, denn sonst kommt zur Müdigkeit noch permanent die Frage hoch, ob das auch ja so geht

Kanntet ihr das Online Magazin bereits? Oder lest ihr lieber Zeitschriften?

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Mama Uniform – Habt ihr auch so etwas?

Es gibt keine Jahreszeit auf die mich so sehr freue, wie den Herbst. Warme Pullover können hervorgeholt werden, meine Schals kommen zum Einsatz und meine Farbauswahl ist bunt wie immer. 😉 Mama Uniform für den…

[Leben] Kleidung aus der Box Part III – Kleidung vom Stylisten – Zalon by Zalando C/O

Werbung/Kooperation mit Zalon by Zalando Wie ihr bereits wisst, bin ich ein großer Freund des Online Shoppings und wenn es dann noch um arbeitserleichternde Schritte geht, dann bin ich gerne mit dabei. Ich habe euch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.