[Leben] Da steppt der Bär – Karneval oder Fasching – unsere Kostüme

* Bei den Kostümen handelt es sich um PR-Samples von Maskworld

Karneval ist für mich eine Angelegenheit, die ich nicht unbedingt bräuchte. Erst durch die Kinder, insbesondere das feierwütige große Kind, komme ich nicht mehr wirklich drum herum. Verkleiden tun sich beide Kinder wahnsinnig gern und Karnevalszüge sind unverkleidet doch auch wirklich öde. Ich meine, wenn man schon dahingeht, kann man sich auch etwas zum Narren machen, oder nicht?

Die Bärenkinder sind los

Ich finde ja Kinderkostüme zu finden, die alle zufrieden stimmen, das ist gar nicht so einfach. Die Große wollte eigentlich Bauchtänzerin werden. Aber das ist mir für draußen dann doch zu kalt für sie. Und die Jacke drüber ziehen? Da sieht man ja nichts vom Kostüm. So war es auch immer mit ihren Prinzessinnenkleidern. Diese können sie nun in den Kindergarten anziehen, wenn dort die Karnevalsparty ist. Nun konnte ich die Kids überzeugen, dass ein kuscheliges Kostüm vielleicht ganz gut wäre, wenn wir zum Karnevalszug gehen wollen. So können sie eine warme Jacke darunter anziehen und man sieht ihr Kostüm dennoch in voller Pracht. Was soll ich sagen? Das Argument schlug ein wie eine Bombe und ich finde es sieht zuckersüß aus.

Eine warme Bärenmütze, die mit einem Klettverschluss am Kinn verschlossen wird und Schuhüberzieher. Das sieht tatsächlich sehr niedlich aus.

Passt auf,die Bärenmama naht

Und weil Bärenkinder eine Bärenmama brauchen, habe ich mich auch dazu entschlossen, eine Bärin zu werden. Bei den Faschingskostümen wurde ich schnell fündig. So kann ich mich einfach prima warm anziehen, wenn wir zusammen zu den zwei Karnevalszügen gehen, die auf unserem Programmplan stehen und habe dazu ebenfalls warme Ohren. Wie ihr hier auf der Seite sehen könnt, kann man sich in dem Kapuzenschal außerdem die Hände in den Tatzen wärmen, was absolut praktisch ist.

Mary Poppins – perfekt für die Karnevalsparty im Warmen

Für eine Karnevalsparty im Warmen bin ich ebenso gewappnet. Das Mary Poppins Kostüm ist original von Disney und beinhaltet den Hut und das Kleid. Das Kleid ist praktischerweise in A-Linie geschnitten, so passt es auch mit Bauch noch ganz wunderbar. 😉 Man muss ja an alles denken. Und mal ehrlich, manchmal muss man sich auch selbst mal auf die Schüppe nehmen. Und wenn ich schon nicht um Karneval herumkomme, dann wenigstens so, kostümiert gut gekleidet.

Verkleidet ihr euch?

Mit einem Augenzwinkern verabschiede ich mich, ebenso mit einem Ohrwurm. Die Ausdauer der Kinder was Karnevalslieder betrifft, ist wahrlich groß.
Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Freitagslieblinge – Babyfüße, Pasta und ein Buchtipp

Ich dachte diese Woche ist es mal wieder an der Zeit, mich den Freitagslieblingen zu widmen. Wie immer, findet ihr die ganze Sammlung bei Anna. Hier sind also meine 5 Freitagslieblinge Mein Lieblingsbuch der Woche…

[Leben] Plötzlich große Schwester – wenn ein Baby die Familie erweitert

Kürzlich erreichte mich eine Nachricht, ob ich nicht einmal etwas darüber erzählen könnte, wie es war, als die Große zur großen Schwester wurde. Da dieses Thema auch bei uns im Sommer wieder aktuell wird, dachte…

4 comments

    Also ich halte als durch und durch „Nordlicht“ ja so gar nix von Karneval – Ist hier halt auch einfach so gar kein Thema. Für Kinder finde ich das süß, aber ansonsten….

    ABER:… OMG wie süß Ihr ausseht! Dein Kostüm ist ein Traum!!! Ich wollte immer mal als Scarlett O’Hara in Ihrem Sommerball Kostüm eine Südstaaten-Party feiern – das kommt Karneval ja dann doch irgendwie nahe ^^

    Richtig richtig toll siehst du aus!

    vielen lieben Dank. Ich hab mich fast nicht getraut die Fotos zu verwenden. Aber gut, das gehört eben manchmal dazu. Also danke Claudia für deine lieben Worte. Ich bin hier auch eher von der Sorte: mitgehangen mitgefangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.