[Leben] Freitagslieblinge – vom Lesen und von Weihnachtskarten

*Kooperation mit Sendmoments 

Ich mache in dieser Woche auch wieder bei den Freitagslieblingen mit. Wer mehr dazu sehen möchte, sollte unbedingt bei Anna vorbeischauen.

Meine 5 Freitagslieblinge

Mein Lieblingsbuch der Woche

Mascha erleidet bei einem Autounfall ein Schädel-Hirn-Trauma und wird zur Wachkomapatientin. Ihre Mutter beschreibt das Leben mit ihrer Tochter, die nun zum Pflegefall wurde und für die es keine rettende Hilfe mehr geben wird. Sie kämpft für das Leben ihrer Tochter. Als aber alles aussichtslos erscheint und alleine die moderne Medizin Mascha am Leben erhalten würde, kämpft sie für ein würdevolles Leben, oder auch den Tod.

Mascha du darfst sterben

Man liest in jeder Zeile die Zerrissenheit der Mutter, spürt die Liebe ihrer Tochter gegenüber. Das Schlimmste was einer Mutter passieren kann, ist ihr eigenes Kind beerdigen zu müssen. Ich habe viele Tränen geweint, als ich das Buch gelesen habe. Dennoch ist es keine schwere Kost. Es liest sich sehr flüssig und die Erzählweise ist sehr schön, ebenso bewegend.

Mein Lieblingsessen der Woche

Das waren eindeutig die besten Pancakes! Das lag höchstwahrscheinlich nicht nur an den Kochkünsten meiner lieben Freundin P., sondern auch am schönen gemeinsamen Vormittag. <3 Viel zu selten mittlerweile, aber dafür noch schöner.

Pancakes

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

Da waren mehrere Momente. Die Sprüche die die Kurze im Moment bringt, sind einfach nur herrlich. Neben ihren vielen Wutanfällen tut das sehr gut. Gemeinsam Obstgarten spielen ist toll, oder auch einfach nur zusammen sitzen und ein Buch lesen.

Mein Lieblings-Mama-Moment

Da gab es diese Woche gleich mehrere Momente. Aber einer war sehr schön, als die diesjährigen Weihnachtskarten angekommen sind, die ich wieder bei Sendmoments* in Auftrag gegeben habe. Dieses Jahr habe ich mich für ein schwarzes Design entschieden, was auf mich aber keinesfalls traurig oder langweilig wirkt. Ganz im Gegenteil. Als ich die Karte in den Händen hielt und meine Kinder darauf ansah, da dachte ich: Man sind die Zwei schon groß. Das ist irre. Gerade an solchen Dingen sieht man es noch mal, als ich im Vergleich die Weihnachtskarte vom letzten Jahr noch eimal hervorholte. Ebenso haben wir wieder Kalender drucken lassen.

Sendmoments Rougerepertoire Weihnachtskarten

Wenn auch ihr einen Rabattcode erhalten möchtet, dann schickt mir eine Email an rougerepertoire@gmail.com, dann schicke ich euch einen zu. 

Meine Lieblings-Inspiration der Woche

Als ich den Artikel von Jana gelesen habe, da wurde mir ganz warm ums Herz. Sie schreibt über den Abschied der Sandkastenfreundin ihres Sohnes.

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Baby Update #3 – Drei Monate Löwenbaby

Unser kleiner Held ist nun drei Monate bei uns. Man merkt, dass er immer mehr bei uns ankommt und das ist ein wunderschönes Gefühl. Es entwicklen sich kleine Rituale, man lernt mit der Zeit, was…

[Leben] Meine Hebammengeschichte – ohne Hebamme? Das sollte nicht sein!

Als nach der Fehlgeburt unserem Umfeld klar war, dass da offensichtlich ein Kinderwunsch besteht, bekam ich einige Tipps. Einer dominierte: suche dir am Besten eine Hebamme, wenn der Test zwei Streifen zeigt. Ich widersetzte mich allerdings,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.