[Leben] Gedankenkonfetti #2 – Sonnenschein, Sonnenschutz und Sonnenhut

Enthält unbezahlte Werbung durch PR Samples von Tausendkind

Wir haben ein paar neue Sachen, es dreht sich alles rund um das Thema “Draußen”. Gleichzeitig ist dies vielleicht eine kleine Anregung für euch und eure Kids?

Diese wunderbar sonnigen Tage genieße ich sehr. Mit den Kids ist man eigentlich die ganze Zeit draußen, alle haben direkt viel bessere Laune und manchmal sind sie abends so müde, dass sie mit schmutzigen Füßen ins Bett fallen. Aber das ist so ganz genau so richtig. Das gehört doch zur Kindheit dazu.

“Mamaaaaa, ich hab Hungeeeeer!”

Stets mit reichlich Picknick bewaffnet, genießen wir die Zeit draußen. Sowohl auf dem Spielplatz, als auch auf dem Balkon. Für den Balkon nutze ich übrigens total gerne das Geschirr von Rice. Die Becher können nicht kaputt gehen und ich habe nach und nach die Becher vom Schweden ersetzt. Nun sind vier Neue in unsere Sammlung eingezogen. Und wenn sie nicht gerade aus ihren neuen Bechern trinken, dann servieren sie uns leckeren Sandkaffee.

Sonnencreme und Kopfbedeckung im Sommer

Im Moment merkt man wieder sehr, wie groß meine Mädchen sind. Wenn sie wissen, dass es warm wird, kommen sie von ganz alleine auf die Idee, dass sie sich eincremen müssen und machen das auch noch wirklich gerne. Verrückt. Noch im letzten Jahr war das besonders mit unserer Kleinen noch ein Kämpfchen. Allerdings mag das auch der Tatsache geschuldet sein, dass sie letztes Jahr allergisch auf die Sonnencreme reagierte und plötzlich aussah, wie ein kleiner Streuselkuchen. Zudem juckte der Ausschlag. Dabei hatte ich die gleiche Sonnencreme erstanden, die wir auch all die Jahre davor (außer im ersten Lebensjahr) nutzten. Aber dieses Problem konnten wir zum Glück lösen. Aber nicht nur die Sonnencreme ist ein wichtiges Thema, wenn die Sonne rauskommt, auch der Sonnenschutz auf dem Kopf. Für meine Töchter gab es neue Caps und für den kleinen Löwen eine gestreifte Mütze mit Nackenschutz.

Sandburgen und Stapeleien

Habt ihr eigentlich auch das Problem, dass ihr alljährlich Verluste in Sachen Sandspielzeug verbuchen müsst? Aus diesem Grund haben wir da etwas aufgestockt. Das Sandspielzeug von HABA mag ich sehr gerne und die Qualität ist toll. Daher haben wir ein paar neue Sets, auch extra klein, für unseren Buben. Außerdem hat er tolle Stapelbecher abgestaubt, die man auch prima im Planschbecken einzeln zum Spielen nutzen kann. Und mal ehrlich: welches kleine Kind liebt es nicht Türmchen umzuschmeißen?

Seil springen? Wir nehmen alles unter die Lupe.

Sind eure Kinder schon im “ich bin nun so alt und kann Seilchen springen” Alter angekommen? Wie gerne habe ich das früher gemacht und meine Große mag es ebenso sehr. Es macht großen Spaß ihr dabei zuzusehen. Außerdem lässt sich das Seil auch super zweckentfremden, z.B. um Pferdchen zu spielen.

Kinder haben da ja eine blühende Phantasie. Und was das Seil für die Große ist, ist die Lupe für meine kleine Entdeckerin. Stets auf der Suche nach kleinen Käfern, inspiziert sie alles ganz genau. Und sowohl das Seil, als auch die Lupe nehmen kaum Platz weg. Somit hat man immer eine gute Beschäftigung dabei, die im Zweifel prima Wartezeit verkürzen kann.

Genießt die Sonne und vergesst nicht euch einzucremen. 🙂
Alles Liebe,
Tanja

 

[Leben] Ein Jahr als dreifache Mama – Happy Birthday kleiner Löwe

Heute ist der Geburtstag unseres dritten Kindes und ich bin mit ihm in meinem Arm aufgewacht. Vor einem Jahr wachte ich nach drei Stunden Schlaf in meinem Bett im Krankenhaus auf, ganz alleine, ohne den…

[Leben] Ich trage noch immer – die neue Manduca XT – mit Gewinnspiel

Werbung mit Manduca Als ich vor 7 Jahren mit meiner Tochter schwanger war, stand u.a. ein Punkt auf meiner Babyliste: Babytrage. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass sie die Anschaffung sein wird, die…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.