[Leben] Vier Jahre! Geburtstagsbrief ans kleine Mädchen und leckere Kekse für Paw Patrol Freunde

Noch einmal schlafen und der Geburtstag unserer Zweitgeborenen ist endlich da. Sie freut sich so sehr und realisiert das dieses Jahr natürlich noch einmal ganz anders. “Mama? Wie oft muss ich noch schlafen?” Ihr kennt das vermutlich, wenn ihr selbst auch Kinder habt. Und es ist so schön. Ich liebe den Zauber um die Kindergeburtstage und ja na gut, auch um meinen. Geburtstage sind eben einfach großartig.

“Paw Patrol, Paw Patrol,
die Helfer auf vier Pfoten”

Zum ersten Mal hat sie wirklich Wünsche geäußert und ganz ehrlich? Wer kann da schon nein sagen, wenn man genau weiß, dass die große Schwester auch ab ihrem viertem Geburtstag eine kleine Motto Party feiern durfte. Und ich muss ja gestehen, ich freue mich sehr, nicht schon wieder irgendwas in pink mit Glitzer und Prinzessin organisieren zu müssen. Dieses Mal sind es die Fellfreunde. An Paw Patrol kommt man zur Zeit nicht vorbei. Für alle die es nicht kennen: hier geht es um Hunde, wobei jeder Hund etwas Bestimmtes gut kann. Zusammen lösen sie mit ihrem Menschenfreund kleine und größere Hürden. Die Botschaft dahinter finde ich ganz schön: Wenn man zusammenhält und jeder etwas beiträgt, kann man alles schaffen.

Kekse sind stets eine gute Idee

Aber ich schweife ab. Jedenfalls wünscht sich die Kleine so eine Feier und genau aus dem Grund, habe ich überlegt, was ich machen könnte, ohne eine Fünfstöckige Motivtorte backen zu müssen. Erstens kann ich das nicht und zweitens möchte ich das nicht. Und so bin ich bei Pinterest auf die Keksidee gestoßen. Ich hatte mich dann zwar kurz gefragt, wo man die Knochen- und Pfotenform als Ausstecher herbekommen soll, aber der Riese mit A hat ja alles im Programm. Ich bekam dazu ein Rezept für Hundekekse direkt mitgeliefert. Keine Sorge, die sind es nicht geworden. Sondern Mailänder Brötchen. Meine liebsten Ausstecherle.

Natürlich hätte ich noch mehr verzieren können, ich wollte es aber recht schlicht halten. Und ich möchte dazu sagen, dass der kleine Löwenjunge tatkräftig mitgeholfen hat, beim Verwackeln. Aber die Geste zählt, nicht wahr? 😉 Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie morgen sehr große Augen machen wird, wenn sie statt Muffins die tollen Kekse sieht. Lecker sind sie. Woher ich das weiß? Ach, bloß so eine Vermutung. Einen Geburtstagskuchen mit Kerzen zum Auspusten gibt es natürlich auch, sowie standesgemäß einen Heliumluftballon. Zum Auspacken wird es zwei Puzzle (Sendung mit der Maus und Minnie Maus) geben, sowie drei Fahrzeuge samt Figuren von Paw Patrol (Skye, Chsase und Marshall)

Meine kleine Große,

du wirst morgen unglaubliche vier Jahre alt und ich kann es kaum glauben. Zu gut erinnere ich mich an den Morgen im Krankenhaus, als du beschlossen hast, dass es für dich Zeit wird. In Windeseile warst du da. Aber den Start ins Leben hast du im Wärmbettchen begonnen, dennoch durftest du bei mir bleiben. Und auch heute ziehst du dich selbst im Sommer am Liebsten warm an, wenn andere im T-Shirt schwitzen.

Es ist so schön, dir beim Spielen zuzusehen, wie du vertieft in deine Rollenspiele bist oder fleißig puzzelst. Morgen ist dein großer Tag und du kannst es nicht erwarten. Und weißt du was? Ich freue mich so sehr mit dir.

Wenn ich dich ansehe, sehe ich ein nachdenkliches hübsches Mädchen, stets mit einem Stirnrunzeln. Aber wenn du erst einmal überzeugt bist, einen Plan gefasst hast, dann bist du nicht mehr zu bremsen und brennst dafür. Bewahre dir das, denn genau das bist du.

Ich bin stolz auf dich. Sehr sogar. Nicht zuletzt deswegen, wie du diesen Sommer verkraftet hast. Du kleiner Schatz wurdest große Schwester, zum ersten Mal und bist sehr daran gewachsen. Und soll ich dir etwas verraten? Wenn ich deinen Bruder und dich zusammen sehe dann ist da eine ganz besondere Verbindung. Ihr schaut euch an und müsst herzlich lachen. Du kannst dir nicht vorstellen, was das mit mir macht.

Auch wenn du nun behauptest riesengroß zu sein, für mich bleibst du mein kleines geliebtes Mädchen mit dem Pokerface.

Ich liebe dich,
deine Mama

Da bleibt mir nun nicht mehr viel zu sagen, also:
Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Wenn das Glück spürbar ist – das Gefühl wirklich komplett zu sein

Letzten Sonntag, am 1. Advent, da saßen wir Fünf gemeinsam beim Frühstück. Die erste Kerze wurde an unserem Adventskranz angezündet und der Geruch von Schwefel verflog gerade. Passend zum 1. Advent kam auch die Weihnachtsstimmung…

[Leben] das Leben als Mama – Gedanken

Wenn ich abends auf dem Sofa sitze und überlege, was ich eigentlich nicht geschafft habe, dann ist das an manchen Tagen recht viel. Denke ich aber dann darüber nach, was ich wiederum alles geschafft habe,…

2 comments

    Manno…. jetzt sitze ich hier im Büro und muss blinzeln. Die Tränen in den Augen wegblinzeln.
    Du hast sooo schön geschrieben und gedanklich bin ich morgen früh bei euch, wenn sie die Kekse mit großen Augen sieht und sich wahnsinnig darüber freuen wird.
    An den Start und an den Tag kann ich mich sehr sehr gut erinnern <3 Saß ich doch die ganze Zeit zu Hause mit dem Handy in der Hand und hab ständig geschaut ;))
    Habt einen wundervollen Tag morgen Ihr Lieben.
    Ich hab euch so lieb!
    Eure Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.