[Leben] WMDEDGT? Das erste Zeugnis und der alltägliche Wahnsinn

enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung
*enthält auch Affiliate Links

Ich habe spontan entschieden, heute wieder einmal bei “Was machst du eigentlich den ganzen Tag” mitzumachen, wozu Frau Brüllen seit über fünf Jahren an jedem 5. eines Monats aufruft. Schließlich muss dieser Tag festgehalten werden. Aber fangen wir mal von vorne an.

Unser Tag begann wie immer früh, aber heute genauso wie die letzten Tage viel zu früh. Das ich keine Langschläferkinder habe, habe ich mittlerweile akzeptiert und ich bin auch gerne bereit dann mit ihnen aufzustehen. Aber ein Baby, welches eigentlich mehr darüber erzürnt ist bereits wach zu sein, als dass es überhaupt spielen oder kuscheln kann, das ist doch sehr doof. Nun ja, es hilft aber ja alles nichts und nach unserem üblichen Morgenprogramm ist die Laune auch bei allen Beteiligten ganz gut.

Nachdem das Schulkind in die Schule gebracht wurde und das Kitakind in die Kita, ging der kleine Löwe eine erneute Runde schlafen. Ich frage mich ja sehr, wie das wohl bald alles klappen soll, wenn er nur noch einen Mittagsschlaf machen kann, aber ich bin mir sicher, es wird sich alles fügen. Wovon ich spreche? Für mich ging es dann schnell zu einem ehrenamtlichen Termin, während mein Mann das Baby hütete.

Wieder zu Hause angekommen schlief der Kleine tatsächlich noch immer, es waren bereits 1,5 Stunden vergangen. So blieb also noch Zeit für einen Kaffee, ein bisschen Haushalt und Emails.
Nach fast 2,5h insgesamt erwachte der Löwe von seinem Schläfchen (aber nein, müde war er absolut gar nicht) und wir spielten zu Hause eine Runde. Ich sag euch, sein Elefant und das neue Auto sind die Renner schlechthin. Schön, wenn Geburtstagsgeschenke so gerne bespielt werden.


Nach einem Versuch des Mittagessens für den Zwerg gingen wir dann gemeinsam eine Runde spazieren. Er freut sich jedes Mal, wenn wir am Ententeich ankommen und mit einem “Daaaaaa” werden dann juchzend die Enten kommentiert. Das klingt nicht nur süß, es ist auch ziemlich niedlich.


Unsere Runde endete heute an der Schule vom Schulkind. Denn der Elternsprechtag stand an, inklusive der Zeugnisse. Ganz schön aufregend. Da wir stets bedingt durch den Wochenplan Feedback erhalten, haben wir zwar geahnt, dass da nun nichts Überraschendes auf uns zukommt, dennoch ist das erste Zeugnis nun einmal das erste Zeugnis. Und ich würde lügen, wenn wir nicht alle stolz auf unser Mädchen wären, wie sie das erste Schuljahr gemeistert hat, ganz unabhängig vom Inhalt des  Zeugnisses. Zur Feier des Tages durfte sie sich wünschen, was wir heute machen. Gewünscht getan, nahmen wir ihre Freundin zum Spielen mit. Somit war vorprogrammiert, dass der Nachmittag die Große betreffend sehr entspannt ablaufen würde.

Zu Hause wartete bereits ein Paket auf mich. Ich hatte für den Löwen bei Finkid im Sale eine Jacke mit passender Fleecejacke zum reinzippen bestellt. Unser Schulkind bekam sie mit zwei Jahren und sie wuchs irgendwie mit, so dass sie schlussendlich, auch von der Kleinen, insgesamt 4 Jahre getragen wurde. Damals “ärgerte” ich mich, sie nicht schon eher gekauft zu haben. Also bot sich nun die perfekte Gelegenheit an. Denn je nach Temperatur, kann er entweder nur die Außenjacke, nur die Fleecejacke oder eben Beide in Kombination tragen und ist so schätzungsweise für mindestens ein gutes Jahr ausgerüstet.

Unsere Kleine wollte mit Papa Eis essen gehen. Elternzeit ist schon etwas Tolles. Also ging es für den Löwen und die Kurze Eis essen und ich konnte neben der Bewirtung vom Schulkind und ihrer Freundin tatsächlich hier etwas schaffen und den Bericht für die Federwiege endlich fertigstellen.

Nachdem abends beim Abholen der Freundin die Laune kurz kippte, haben wir aber doch noch einmal ganz gut die Kurve bekommen und noch zum Einläuten des Abendprogramms zwei Kapitel aus dem aktuellen *Vorlesebuch der Mädels gelesen, während einer das Abendbrot vorbereiten konnte. Ich sag es euch, irgendwie ist das ganz schön toll, die Sache mit der gemeinsamen Elternzeit.

Wie jeden Abend wurde auch heute um 19 Uhr der Schlafanzug angezogen und die Zähne wurden geputzt. Danach durften sie wie immer noch etwas spielen. Der kleine Löwe schläft mittlerweile und gleich ist es 20 Uhr, dann gehen die Mädchen ins Bett, auch wenn sie gaaaaar nicht müde sind und 10 Minuten später tief und fest schlafen werden.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.
Alles Liebe,
Tanja

 

 

[Leben] After Baby Body? Oder einfach nur fit? Sport mit Tchibo Fitness

Werbung mit Tchibo Geht es um den eigenen Körper, dann ist das ein absolut sensibles Thema, nicht nur, nachdem man ein, zwei, drei Kinder bekommen hat. Jeder hat ein anderes Empfinden, wie er sich wohlfühlt…

[Leben] Eine elektrische Federwiege? Unsere Erfahrung mit der Swing2Sleep

unbezahlte und unaufgeforderte Werbung (da hier explizit ein Produkt empfohlen wird) Vorweg: Bei meiner Recherche nach der elektrischen Federwiege von Swing2Sleep habe ich noch kaum Erfahrungsberichte gefunden. Das ist der Grund warum ich euch diesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.