[Leben] WMDEDGT – Tagebuchbloggen am 5.10.2017

Heute ist der 5.10 und somit findet dank Frau Brüllen WMDEDGT statt.

WMDEDGT?

7 Uhr. Der Wecker klingelt. Alle müssen aufstehen. Die Mädchen sind sowieso immer mit dem Wecker wach und der Löwenjunge findet es jeden Morgen aufs Neue blöd, dass ich dann auch aufstehen muss. Er ist dann nämlich immer noch im Kuschelmodus. Aber was sein muss, muss halt einfach sein. Die übliche Morgenrunde findet statt: Kaffee für mich, Kakao für die Mädels. Der Zwerg macht Frühsport unter seinem Spielebogen.

Anschließend werden Zähne geputzt, der morgendliche Waschgang steht an und die Kids ziehen sich an, während ich das Baby versorge, mir die Zähne putze und etwas anziehe. Geduscht wird später, das ist so früh morgens definitiv zu wuselig.

Nachdem ich die Frühstücksdose vom großen Kind fertig habe, können wir um 7:45 Uhr das Haus verlassen. Tatsächlich gibt es keinen wirklichen Handlungsspielraum zwischen der Aufsteh- und der Aufbruchzeit, das ist aber ganz bewusst so gewählt. Je früher wir aufstehen und umso mehr Zeit wir haben, desto weniger strukturiert läuft das morgens ab. Ausserdem lege ich keinen Wert darauf, bereits selbst fertiggemacht in Kindergarten und Schule zu sein. Haare zum Knödel und ab gehts.

Das Baby findet die Autofahrt zum Kindergarten wie immer doof aber das Kindergartenmädchen kann sich heute wirklich gut trennen und weiter gehts in Richtung Schule. Die Große sieht bereits ihre Freundin und kann nicht schnell genug aus dem Auto aussteigen. Das Baby, was in der Zwischenzeit eingeschlafen ist und ich, wir fahren wieder nach Hause. Zu Hause angekommen bette ich es um in die Federwiege und hechte in Richtung Dusche. Wer weiß schon, wie viel Zeit man da so hat, da gilt es jede Minute zu nutzen. Ihr kennt das sicherlich.

Geschafft. Ich kann mich sogar noch in Ruhe fertigmachen und währenddessen kommt mir noch eine tolle Idee, für die ich später eine E-Mail schreiben muss.

Der Löwenjunge hat Hunger, schläft anschließend direkt weiter und ich kann mein Glück nicht fassen, dass ich ihn nicht tragen muss. Also trinke ich einen Kaffee esse Cornflakes, schreibe besagte Email und muss noch ein paar Dinge regeln. Das alles mache ich in einer Geschwindigkeit, als ob man mich verfolgen würde. Aber wer weiß halt schon, wie lange der kleine Bub schläft.

Nachdem auch die Haushalts-to-do-Liste abgearbeitet war, wird das Baby wach und hat extrem gute Laune. Ungefähr zeitgleich ruft Märry an und wir facetimen, ich war abgemeldet, klar oder? 😉

Heute war es ziemlich stürmisch und regnerisch, weswegen ich sehr dankbar über das heute so sehr genügsame Baby bin. Also gibt es weder eine Morgenrunde, noch eine Mittagsrunde an der frischen Luft. Denn auch mittags ist er einfach wieder eingeschlafen, nachdem er getrunken hat. Vermutlich wäre er genauso erstaunt gewesen wie ich, hätte er es mitbekommen. Ich hab ihn nach einer ausgiebigen Kuschelzeit ablegen können und habe für den Blog noch etwas getan: Emails, Fotos, Ideen sammeln. Nebenher habe ich mir Nudeln gekocht und dazu gab es Blattspinat. Lecker und schnell zubereitet.

Dann ist es auch Zeit wieder alle einzusammeln. Auch jetzt findet das Baby Auto fahren wieder ganz schlimm und freut sich dann aber umso mehr, als es von den Mädels geküsst wird. Das ist schon ziemlich niedlich. Zu Hause wird gekuschelt, geredet und wir hören ein Hörspiel. Außerdem probieren Sie ihre neuen Winterstiefel an. Die Kids wollen sich aber einfach nur ausruhen. Nichts leichter als das. Insgesamt ist eine ziemlich gute Stimmung, Beide berichten nur Positives und der kleine Löwenjunge schläft problemlos in der Federwiege ein. Ich ertappe mich bei dem Gedanken, warum das heute alles so easy ist und entscheide mich dann schnell dafür, es einfach zu genießen. So können die Mädels und ich weiterlesen (Pinipas Abenteuer), wo wir am Vortag aufgehört haben und wir bereiten gemeinsam das Abendbrot vor.

Nach dem Abendbrot wird sich schon mal fürs Bett fertig gemacht, um danach noch etwas spielen zu können. Da ich heute die Kinder alleine ins Bett bringen muss, gehts auch für die Mädels früher als sonst ins Bett, da es der kleine Mann sonst nicht so lange schafft. Denn er mag die Babytrage ja immer, aber nicht abends. Da möchte er liegen und stillen. Nach einer gute Nacht Geschichte geht es also statt um halb 8 bereits um viertel vor 7 für alle ins Bett. Die Kleine schläft dennoch sofort ein und als ich noch einmal einen Blick ins kinderzimmer werfe, schläft auch das Schulkind.

Ich räume noch etwas auf, gehe anschließend in die Badewanne und bin dankbar. Was  für ein irre guter Tag!

Deswegen kommt der Post nun auch so spät. 😉

Alles Liebe,

Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Babyupdate #4 – Endlich angekommen

Vier Monate ist unser kleiner Löwenjunge nun bei uns. Mit aller Kraft hat er sich in unseren Alltag gekämpft. Das mag seltsam klingen, aber so fühlt es sich rückblickend an. Er brauchte einfach seine Zeit,…

[Leben] Babyplanung und Kinderwunsch – gut versorgt in eine wichtige Zeit starten

Anzeige Wisst ihr noch wie aufregend die Zeit war, in der ihr euch damit auseinandergesetzt habt, eine Familie gründen zu wollen? Möchte man geplant schwanger werden, dann ist es sinnvoll gut informiert in die Babyplanung…

2 comments

    Ich dusselige Kuh habe den #wmdedgt im Oktober völlig verpasst. Dabei mag ich das Tagebuchbloggen so gerne. Im November muss ich unbedingt daran denken. Aber so schaue ich mir eben mal an, was andere am 5.10. gemacht haben und lerne so wieder neue Blogs kennen. Dein #wmdedgt gefällt mir wirklich gut. Werde noch etwas auf deinem Blog stöbern. Ich habe am Wochenende eine etwas andere Blogaktion gestartet vielleicht hast Du Lust dabei zu sein?
    Es geht um meinen Wandermole. Du kannst selbst ein Teil von Mole werden ….
    https://dieplaudertasche.com/2017/10/07/freyas-wandermole-die-idee/
    Würde mich sehr freuen, wenn Du Lust auf die Aktion hast, darfst es auch gerne weitersagen 😉
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Freya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.