[Leben] Nicht ohne mein Kuscheltier – Spiel und Spaß mit den XXL Sweety Tieren von Sigikid

Kooperation mit Sigikid

Unsere kleine Tochter gehört zur Fraktion „ohne mein Kuscheltier gehe ich nirgendwo hin“. Seitdem ihre große Schwester ihr relativ früh einen Stoffhund aus einem schwedischen Möbelhaus vererbte, weil sie nie Wert auf Kuscheltiere legte, war das das auserkorene Tier, ohne dass man nirgendwo hingehen konnte. Das Praktische ist: davon kann man ja prima einen Klon mit in Umlauf bringen, wenn man es schnell genug gemacht, da es preislich total moderat ist. Wo dieser Hund, oder sollte ich sagen diese Hunde, schon überall war. Mittlerweile ist es aber nicht mehr so schlimm, falls man ihn doch mal zu Hause liegen lässt. Er kommt auch nicht mehr täglich mit in den Kindergarten. Aber es gab zB. bei der Tagesmutter nicht einen Tag, wo sie ohne Hund dort anzutreffen war.


Wieso klein, wenn es auch groß gibt?

Irgendwann war es aber nicht mehr nur der kleine Hund, sondern wir bekamen die große Variante geschenkt, die seitdem ihr Kopfkissen wurde. Je größer sie wurde, desto größer wurden die Tiere, die sie präferierte (zum Glück hat sie schnell gemerkt, wie unpraktisch das unterwegs ist, so dass die Großen dann immer zu Hause auf sie warten dürfen). Da kamen die XXL Sweetys von Sigikid genau richtig. Für ein Kuscheltier lässt sie jede Puppe links liegen.

Sie taucht ein in Rollenspiele, serviert ihnen Tee, kocht ihnen Nudeln und zeigt ihnen ihre Lieblingsbücher. Und manchmal, da können sie sogar sprechen. Immer dann, wenn sie mich darum bittet. „Mama? Kannst du machen, dass der Frosch redet?“. Klar kann ich, hat schließlich schon meine Mama für mich gemacht.

Wenn wir ein Buch lesen, schnappt sie sich ein großes Kuscheltier, schließlich muss es auch die Geschichte hören. Das ist wichtig. Und bei den neuen Sigikid Tieren kann ich euch sagen, kann ich es noch mehr verstehen, dass sich da stets angekuschelt wird. Sie laden zum Kuscheln und Schmusen ein, sind weich, aber nicht zu nachgiebig. Sie bieten mehr oder weniger eine Schulter zum Anlehnen und haben dabei noch ein ziemlich cooles Design. Ich weiß, der Preis ist nicht gerade gering, aber solltet ihr einen Kuscheltierliebhaber zu Hause haben, ist das vielleicht eine Idee für ein Gemeinschaftsgeschenk im Familienkreis?

Ich durfte mir für jedes Kind ein Kuscheltier aussuchen, ich muss euch nicht sagen, dass die Kleine ihrer großen Schwester schöne Augen gemacht hat und ihr den Elefanten abgeschwatzt hat, oder? Da wurde ein Tauschgeschäft vollzogen, Puppe gegen Elefant. Clever – von Beiden. 😉

Hier findet ihr den Elefant.
Hier findet ihr den Frosch.

Wollt ihr ein XXL Sweety Kuscheltier gewinnen?

Auch ihr habt die Möglichkeit ein XXL Sweety von Sigikid zu gewinnen. Wie? Na ganz einfach:

  • ihr seid 18 Jahre alt?
  • wohnt in Deutschland?
  • schreibt mir einen Kommentar, mit Email Adresse (ganz wichtig, damit ich euch ggf. kontaktieren kann) im passenden Feld, welches Tier ihr aussuchen würdet und ob ihr auch ein Kind habt, was nicht ohne Kuscheltier anzutreffen ist. (Ihr habt die freie Wahl, allerdings muss ggf. im Falle eines Gewinns eine Alternative ausgesucht werden, auf Grund fehlender Verfügbarkeit)
  • das Gewinnspiel endet am 01.05.2017 um 22 Uhr.
  • Im Falle eines Gewinns müsst ihr damit einverstanden, dass ich eure Adresse an Sigikid weitergebe, da der Gewinn direkt von dort verschickt wird.

Ich drücke euch die Daumen,
alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Geschichten mitten aus dem Leben – von Phasen und Kindern

Phase Phase Phase. Gerade würde ich mir wünschen, meine Geduld wäre größer und meine Nerven wären stärker. Aber auch wenn man stets sein Bestes gibt, fühlt es sich manchmal am Ende des Tages nicht so…

[Leben] Ein Kinderzimmer für Zwei – wenn Geschwister sich ein Zimmer teilen

Meine Kinder teilen sich ein Zimmer. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass das Schlafen in einem Raum so gut funktionieren würde. Aber mal von vorne. Auf leisen Füßen am Abend durch die Wohnung? Unsere…

[Leben] Plötzlich große Schwester – wenn ein Baby die Familie erweitert

Kürzlich erreichte mich eine Nachricht, ob ich nicht einmal etwas darüber erzählen könnte, wie es war, als die Große zur großen Schwester wurde. Da dieses Thema auch bei uns im Sommer wieder aktuell wird, dachte…

[Leben] Vorschulpubertät, Zahnlückenpubertät oder auch: Hilfe, was ist denn da los?

Ich hielt es tatsächlich für eine Redensart „Wackeln die Zähne, wackelt die Seele“ um dem Kind mal wieder einen Namen zu geben. Aber in den letzten vier Wochen schien es, als sei unser großes Mädchen schier…

[Leben] Ein Schulranzen für den nächsten großen Schritt – Gewinnspiel

Kooperation mit Step by Step „Wann suchen wir endlich einen Schulranzen für mich aus, Mama?“ Diesen Satz höre ich seit letztem Sommer regelmäßig, aber erst Recht, seitdem die Schulanmeldung getätigt wurde. Als Vorschulkind fühlt man…

[Leben] Jeder braucht seinen Platz in der Familie

Neulich saßen wir zu Viert an unserem Tisch im Esszimmer, wo jeder seinen Platz hat. Beim Abendbrot haben wir uns über unseren Tag ausgetauscht. Die Mädchen erzählten vom Kindergarten, was sie dort erlebt haben, mit…

[Leben] Oma und Opa Kuckuck – Die Sache mit der Kuckucksuhr

*PR Sample von Tausendkind Wenn wir bei den Großeltern der Kinder sind, dann entwickelt sich förmlich ein Event daraus, vor dieser großen schweren Holzuhr zu sitzen, aus der regelmäßig der Kuckuck herausschaut. Ich würde vermuten,…

[Leben] Freitagslieblinge – Von Burgern, Hochsensibilität und Überraschungen

Nachdem ich nun einige Wochen ausgesetzt habe, es diese Woche aber ansonsten hier sehr ruhig war, möchte ich auch endlich mal wieder bei Annas Freitagslieblingen mitmachen. 5 Freitagslieblinge Mein Lieblingsbuch der Woche Ich habe diese…

[Leben] Freitag der 13, Vollmond oder Sturmtief Egon?

Wir Menschen sind ja gern so gestrickt, dass wir etwas benennen möchten, damit es ok ist, wie es ist. In der Überschrift habe ich euch bereits drei Gründe genannt, die ihr heute aufzählen könnt, wenns…