[Leben] Freitagslieblinge – mein Rückblick der Urlaubswoche

Wie jeden Freitag, ruft Anna dazu auf, seine Freitagslieblinge zu zeigen. Ein Wochenrückblick eben. Da es bei uns der Urlaub ist, der uns diese Woche begleitet hat, wird es auch vermehrt darum gehen.

5 Freitagslieblinge

Mein Lieblingsbuch der Woche

Da muss ich leider schon wieder passen. Zum Lesen bin ich nicht gekommen, dafür haben Märry und ich abends zu viele andere Dinge getan. Gequatscht oder gebowlt (Wii).

Mein Lieblingsessen der Woche

Eindeutig habe ich das bei Fisch 2000 gegessen. Sogar zwei Mal. Frau Raufuss hat im Vorfeld bereits von diesem Geschäft erzählt, da sie eine Reportage darüber gesehen hat. Nachdem auch ich mir den vorherigen Einblick nicht verkneifen konnte, mussten wir natürlich dort essen.

Fisch 2000

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern

Puh. Diese Woche war schon sehr anstrengend. Aber dazu werde ich separat noch einmal einen Artikel schreiben. Stichwort Hochsensibilität.  Aber schön war es auf jeden Fall am Strand. Die Kinder hatten viel Spaß, bis auf das übermüdete kleine Kind, das auf meinem Arm den Strandbesuch verschlafen hat.

Butjadingen Rougerepertoire

Mein Lieblings-Mama-Moment

Für mich allein war ich nicht, aber das musste ich auch nicht. Die Abende mit meiner lieben Begleitung waren ganz wunderbar. Tolle Gespräche und Hugo. Stellvertretend gibts ein Bild vom Strand. Außerdem könnt ihr bei Instagram unter dem Hashtag #rougefuss noch viele weitere Bilder sehen.

Frau Raufuss Rougerepertoire

Meine Lieblings-Inspiration der Woche

Die gibts von Claudia. Sie schrieb einen Artikel zum Thema: „Verkaufe dich nicht unter Wert„. Absolut treffend formuliert. Bloggen bedeutet Arbeit, was nichts daran ändert, dass es wirklich viel Freude bereitet, denn anders könnte ich das wiederum nicht machen und da spreche ich vermutlich nicht nur für mich. 

Hattet ihr eine schöne Woche?

Alles Liebe,
Tanja

Facebooktwitterpinterest

[Leben] Baby Update #3 – Drei Monate Löwenbaby

Unser kleiner Held ist nun drei Monate bei uns. Man merkt, dass er immer mehr bei uns ankommt und das ist ein wunderschönes Gefühl. Es entwicklen sich kleine Rituale, man lernt mit der Zeit, was…

[Leben] Meine Hebammengeschichte – ohne Hebamme? Das sollte nicht sein!

Als nach der Fehlgeburt unserem Umfeld klar war, dass da offensichtlich ein Kinderwunsch besteht, bekam ich einige Tipps. Einer dominierte: suche dir am Besten eine Hebamme, wenn der Test zwei Streifen zeigt. Ich widersetzte mich allerdings,…

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.